Autor


Wir sollten nie aufhören, zu neuen Zielen aufzubrechen.
Doch am Ende unserer Erkundung sind wir plötzlich wieder da,
wo die Reise begann, und wir meinen, zum ersten Mal hier zu sein.

Thomas Stearns Eliot
1888-1965


Ich erblickte im Jahr 1967 das Licht dieser Welt und wuchs die ersten Jahre meines Lebens in der Nähe von Nienburg/Weser auf. Bald verschlug es mich nach Hannover, wo ich meine Jugend verbrachte. Später lernte ich - beruflich bedingt - einige Städte in Deutschland kennen. Inzwischen ist Saarbrücken meine Heimat.

Die Fotografie entdeckte ich für mich im zarten Alter von 18 Jahren: Damals bekam ich von meinem Vater eine Yashica FX-D geschenkt. Fortan war sie mein ständiger Begleiter. Tagsüber sammelte ich Impressionen, die ich dann nachts in einer eigenen Dunkelkammer auf Papier bannte. Dann kam der große Bruch - Film, Foto und so interessierten mich nicht mehr. Ich legte die bisher so sehr geliebte Yashica zur Seite und rührte sie viele, viele Jahre nicht mehr. Natürlich geht sie noch ... heute ist sie ein Stück meiner kleinen Sammlung alter Fotoapparate.

Urban Exploring oder die Leidenschaft Lost Places zu entdecken:

www.sola-domum.info - Urban Exploring - Spezial Stühle - Lost Places

Stühle ... Sessel und so ...
Sie faszinieren mich immer wieder,
weil ich sie ständig finde, wenn ich
mir neue Lost Places ansehe.
Also entstand vor einiger Zeit
eine kleine Serie.

Mehr als 20 Jahre habe ich keine Kamera mehr in die Hand genommen. Heute weiß ich, dass meine große Leidenschaft für die Fotografie nur schlummerte. Doch der Wunsch, meine Umwelt neu zu entdecken und sie auf meine ganz eigene Art zu interpretieren, war immer vorhanden. Mit der Geburt meines kleinen Sohnes änderte sich in mehrfacher Hinsicht mein Leben. Und wie es sich für einen guten Papa gehört, kaufte ich mir wieder eine Digitalkamera. Immerhin wollte ich für ihn sein Lebensstart dokumentieren.

Schnell nahm ich die kleine Canon, die ich mir damals kaufte, auch auf meinen Reisen mit. Ich lebte seinerzeit in den neuen Bundesländern und irgendwie lag es nahe, dass ich nicht nur Bilder von Blumen und Bäumen machte, sondern meiner Neugierde nachgebe, mir mal die vielen alten Fabriken und Krankenhäuser dort anzusehen. Da war es um mich geschehen. Die alte Begeisterung kam wieder und seither fesselt mich die Fotografie als auch die Lust, Lost Places zu entdecken und erkunden. An dieser Stelle ist ein Wort der Warnung angebracht. Urban Exploring oder die Lust, Lost Places zu erkunden, ist nicht ungefährlich. Insofern sollte jeder, der sich der Leidenschaft hingibt, die nötige Vorsicht walten lassen.


Beste Grüße

    • Urban Exploring - Lost Place - Fotografie


P.S.

Abschließend empfehle ich Dir ein Feature, welches 2014 entstand.
Es wurde u.a. vom Saarländischen Rundfunk und dem Südwestfunk gesendet.
Der Autor begleitete mich bei einer Tour.


Urban Exploring

HOME | AUTOR | IMPRESSUM | SPEZIAL