Heilstätte Albrechtshaus


Einst ein Klassiker für Urban Explorer.
Im Jahr 2013 leider wegen Brandstiftung zerstört und abgerissen.
Lost Place in Deutschland.


Gegen Ende des 1900. Jahrhunderts hatte die Landesversicherungsanstalt Braunschweig ein großes Problem: Immer mehr Mitglieder fielen der Volksseuche Tuberkulose zum Opfer. Die Versicherungsanstalten in Deutschland reagierten darauf mit der Errichtung von Lungenheilstätten - Prävention und Behandlung war unterm Strich günstiger als das stetige Auszahlen von Geldern an Hinterbliebene oder Arbeitsunfähige. Das Direktorium der LVA Braunschweig folge dem Konzept anderer Versicherungen.

Also errichtete man gegen Ende des vorletzten Jahrhunderts die Lungenheilstätte Albrechtshaus im Herzen des Harzes - im Selketal unterhalb von Stiege. Die feierliche Einweihung fand am 19. Juni 1897 statt. Die neue Heilstätte konnte insgesamt 40 männliche Patienten aufnehmen. Ein Jahr später folge die Einweihung des Marienheims für weitere 24 weibliche Patientinnen. Namensgeber der Heilstätten waren Prinzregent Albrecht und seine werte Gemahlin Marie von Sachsen-Altenburg. Natürlich reichten die Kapazitäten nicht aus. Es folge ein stetiger Ausbau der Heilstätten. Bereits 1930 konnten 100 männliche und 80 weibliche Lungenkranke behandelt werden. In dieser Zeit entstand auch ein pavillonartiges Gebäude zur Aufnahme lungenkranker Kinder.

Gut 100 Jahre diente die Lungenheilstätte Albrechtshaus ihrem Bestimmungszweck. Erst mit dem Rückgang der Tuberkulose wurde in den 1980er-Jahren Albrechtshaus in eine Herz-Kreislaufklinik umgewandelt. 1993 folge aus Kostengründen das Aus.


Lost Place - Lungenheilstätte Albrechtshaus

Urban Exploring


Die Goslarsche Zeitung hat 2010 über die Lungenheilstätte Albrechtshaus und andere Einrichtungen dieser Art im Harz berichtet: "Der Harz und seine Lungenheilstätten – ein zerrüttetes Verhältnis: Ob der Königsberg bei Goslar, die Johanniter-Heilstätte zwischen Hohengeiß und Sorde, die Knappschaftsheilstätte bei Sülzhayn oder eben das Albrechtshaus – alles großräumige Zeugnisse der Baukunst des vergangenen Jahrhundertwechsels, die nach der erfolgreichen Tuberkolose heutzutage dem Verfall anheimgegeben sind. Es ist schon erstaunlich, was alles geklaut wird. Abgesägte Geländer, herausgerissene Fußböden, aufgemeißelte Bäder – das, was noch vom Abrechtshaus übrig ist, ist abrissreif."


    • urban, exploring, lost, place, heilstätte, lungenheilstätte, albrechtshaus, harz, Deutschland,


2013 brannte die Lungenheilstätte Albrechtshaus nieder. Die Feuerwehr ging von Brandstiftung aus.
Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete darüber.