Radarstationen in Europa


Wer seine eigene aufrichtige Gesinnung
gegen eine Person
belauschen will,
gebe acht auf den Eindruck,
den ein unerwarteter Brief [...] von ihr
bei seinem ersten Anblicke macht.

Arthur Schopenhauer
1788-1860


Radar ist die Abkürzung für Radio Detection and Ranging. Frei übersetzt bedeutet das ungefähr „Funkortung und –abstandsmessung“. Zwischenzeitig sprach man von Radio Aircraft Detecting and Ranging. Letztlich egal, Radar ist die Bezeichnung für verschiedene Erkennungs- und Ortungsverfahren auf Basis elektromagnetischer Wellen im Radiofrequenzbereich (Funkwellen).

Der schottische Physiker Sir Robert Alexander Watson-Watt (1892-1973) gilt als einer der Erfinder dieses Verfahrens. Er folgte über Jahre hinweg über die Reflexion von Radiowellen. 1919 ließ er sich ein Verfahren zur Ortung von Objekten mittels Radiowellen patentieren. 1935 wurde Radar erstmals zur Ortung von Flugzeugen eingesetzt. Am 26. Dieses Jahres gelang dem Wissenschaftlern erstmals der Versuch, einen anfliegenden Bomber des Typs Handley Page H.P.50 mittels Radiowellen zu entdecken. Dieser enorme Durchbruch war maßgeblich für die Entwicklung und Installation der Radaranlagen Englands im Zweiten Weltkrieg beteiligt. Natürlich blieb dem Dritten Reich diese bahnbrechende Erfindung nicht verborgen. Es begann ein Wettrennen in der Entwicklung moderner Radarsysteme.


Lost Place - Radaranlagen, die ich besuchte

    • urban, exploring, lost, place, et, phone, home, station, radioastronomie, belgien,

      E.T. Phone Home

    • urban, exploring, astropeiler, radioteleskop, stockert, deutschland,

      Radioteleskop Stockert

    • urban, exploring, lost, place, radarstation,

      Radarstation der Nato

HOME | AUTOR | IMPRESSUM | SPEZIAL