Glassworks


Ein sehendwerter Ort
für Urban Explorer.
Lost Place in Belgien.


Die Produkte dieses belgischen Unternehmens kennt jeder von uns … schaut einmal durch Eure Fenster oder auf die Haustür und Ihr seht sie. Glas. Glas. Und nochmals Glas. Leider kann ich nicht sagen, warum diese Glasfabrik schon vor Jahren schließen musste. Fest steht, dass es einst ein namhafter Player seiner Branche war. Der riesige Glasofen zeugt von der enormen Produktionsmenge von einst. Gleiches gilt für die wuchtigen Lager- und Versandhallen, die ich mir ansah. Heute bieten die Geschäfts- und Fabrikationsräume des Unternehmens nur noch einen traurigen Anblick – glücklicherweise allerdings kaum heimgesucht von Randalierern. Deswegen will ich hier auch gar nicht so viel über diese Glasfabrik preisgeben. Das soll nämlich auch so bleiben.


Lost Place - Glasfabrik in Belgien

Urban Exploring

Besonders beeindruckend fand ich in der alten Glasfabrik in Belgien den stillgelegten Glasofen. Ich hatte zuvor ein solches Monstrum noch nie gesehen. Naja, in einer kleinen Glasmanufaktur begutachtete ich mal ein viel, viel kleineres Modell, dem dann ein Glasbläser etwas von dieser glühenden Flüssigkeit entnahm, um daraus eine Vase zu formen. Aber ein solch riesigen und industriell genutzten Glasofen ... das war Prämiere - Glasworks sei Dank.

Ebenfalls beeindrucken waren die riesigen Lager- und Auslieferungshallen von Glassworks. Niemand baut solch wuchtige Hallen, wenn sie nicht benötigt wurden. Also kann man sich spätestens hier die Größe des ehemaligen Unternehmens erahnen. Wirklich eindrucksvolle Hallen. Und die hier gezeigte ist nur eine Auslieferung neben weiteren links und rechts daneben.

Glasworks